details : KwaMzamo

KwaMzamo ist ein gemeindebasiertes und von der Ortsgemeinschaft Adams Mission organisiertes Projekt. Ziel KwaMzamos ist Voll-Waisen aus nächster Umgebung einen Neuanfang nach dem Tod ihrer Eltern zu gewähren- ohne Schulwechsel, ohne Verlust der Freunde und der gewohnten Umgebung.

Gegründet im Jahr 2004, hat sich das anfängliche Heim heute zum „Cluster Foster Care Center“ weiterentwickelt. Dieser umständliche Sprachkonstruktion heißt direkt übersetzt einfach „Pflegefamilien Zentrum“. Die 24 Kinder KwaMzamos leben in 4 Familien jeweils zu sechst mit einer Pflegemutter. Statt Heimatmosphäre soll so ein Familiengefühl mit Geborgenheit, Vertrauen und Sicherheit entstehen: Gemeinsames Aufstehen, Frühstücken, Kochen und Hausaufgaben machen. Die Pflegemutter erhält vom Staat Geld für jedes der Kinder, von dem sie die laufenden Kosten deckt. Die Kinder selbst wohnen in 2-Bett-Zimmern und besuchen die örtliche Schule. Bis zum Schulabschluss mit mit ca. 18 oder 19 Jahren sind sie auf KwaMzamo versorgt.

Probleme:

Der Umbau des Projektes wurde von einem südafrikanischen Sponsor finanziert. Als Zivis haben Henry, Stephan und Yannic  2008 den Umbau organisiert und begleitet. In den letzten drei Jahren wurden schleppend alle nötigen Dokumente für die Behörden besorgt, sodass die Finanzierung der Kinder heute zum Großteil unabhängig von Spendengeldern ist: Einige Eltern von Kindern, die als vermisst oder tot galten wurden gefunden, einerseits ein Glück für die Kindern, andererseits verweist dieser Umstand auch auf die institutionellen Probleme sozialer Projekte: Wie wissen wer bedürftig ist? Das Projekt befindet sich Dank der bedingungslosen Unterstützung südafrikanischer und holländischer Spender sowie der einsetzenden staatlichen Unterstützung auf einem guten Weg.

Das größte Problem ist jedoch die Unterstützung der jungen Erwachsenen nach ihrem Schulabschluss. Noch nicht selbstständig, entzieht der Staat die Unterstützung für eine Ausbildung. Hier setzt der von fosa initiierte Ausbildungsfonds an.

Link: KwaMzamo auf Google Maps